Sie sind hier:

Integration

Kooperation

Externisten

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

INTEGRATION

Integrationsklassen sind Klassen, in denen lern-und leistungsbeeinträchtigte SchülerInnen ihrem Entwicklungsstand entsprechend gemeinsam mit Regelklassenschülern unterrichtet werden.

Um einen Schulplatz an unserer Polytechnischen Schule oder Fachmittelschule zu bekommen, muss die Haupt- bzw.Mittelschule, in der die 8. Schulstufe besucht wird den/die SchülerIn dem zuständigen SPZ melden. Das SPZ meldet die SchülerInnen dem Stadtschulrat für Wien, 10. Inspektionsbezirk, der dann die Zuweisung an die einzelnen Schulen vornimmt. Nach Möglichkeit wird natürlich auf die speziellen Wünsche Rücksicht genommen.
Wir versuchen dann dem/der SchülerIn das größtmögliche Maß an sozialer und pädagogischer Betreuung und Förderung zuteil werden zu lassen. Eine Integrationsklasse besteht meist aus 18 RegelschülerInnen und mind. 6 SchülerInnen mit SPF.

Der Unterricht in einer Integrationsklasse erfolgt jeweils durch die entsprechenden Pflichtschullehrer und durch eine Lehrperson mit sonderpädagogischer Ausbildung und sollte nach den Prinzipien des Team-Teachings abgehalten werden.

In Integrationsklassen können verschiedene Lehrpläne zur Anwendung kommen, d.h. der jeweilige Regellehrplan (bei uns der Lehrplan der PTS), der Lehrplan der Allgemeinen Sonderschule sowie der Lehrplan für Schwerstbehinderte SchülerInnen.
Weiters ist es auch möglich, teilweise nach dem Regellehrplan und teilweise nach dem Lehrplan der Allgemeinen Sonderschule unterrichtet zu werden. Lehrplanab- und - aufstufungen in einen anderen Lehrplan sind möglich. Diese Umstufungen werden in Absprache mit den Eltern und Erziehungsberechtigten von den LehrerInnen beantragt und durch den Stadtschulrat geprüft.